Weltwirtschaftsforum in Davos "Amerika zuerst bedeutet nicht Amerika allein"

Vierter und letzter Tag des Weltwirtschaftsforums in Davos. Im Mittelpunkt steht Donald Trump. In seiner Rede schlägt Trump ungewöhnlich versöhnliche Töne an. Er fordert fairen Handel und stellt zugleich eine Rückkehr der USA zum Freihandelsabkommen TPP in Aussicht. Die Länder und Unternehmen weltweit lädt zum Investieren in den USA ein.
Donald Trump in Davos

Donald Trump in Davos

Foto: REUTERS
Bill Clinton: 2011 kam der ehemalige US-Präsident noch mal nach Davos

Bill Clinton: 2011 kam der ehemalige US-Präsident noch mal nach Davos

Foto: dpa
George Soros: "Trump will einen Mafia-Staat errichten"

George Soros: "Trump will einen Mafia-Staat errichten"

Foto: OLIVIER HOSLET/ AFP
US-Präsident Donald Trump vor seinem Abflug zum Weltwirtschaftsforum in Davos

US-Präsident Donald Trump vor seinem Abflug zum Weltwirtschaftsforum in Davos

Foto: AFP
Icon: Manager Magazin
Reuters