Steigende Löhne, mehr Jobs US-Jobmotor läuft wieder rund

Die Wirtschaft in den USA schafft im Oktober mehr Jobs als erwartet, auch sinkt die Arbeitslosenquote stärker und steigen die Löhne deutlich. Bei zugleich hoher Inflation wächst der Druck auf US-Notenbank, die Zinsen zu erhöhen.
Mehr neue Jobs, weniger Arbeitslose, höhere Löhne: Neue Daten vom US-amerikanischen Arbeitsmarkt dürften angesichts einer Inflationsrate von 5,4 Prozent den Druck auf die US-Notenbank für eine Zinswende erhöhen, sagen Beobachter

Mehr neue Jobs, weniger Arbeitslose, höhere Löhne: Neue Daten vom US-amerikanischen Arbeitsmarkt dürften angesichts einer Inflationsrate von 5,4 Prozent den Druck auf die US-Notenbank für eine Zinswende erhöhen, sagen Beobachter

Foto: Steve Fecht/ picture alliance / dpa
"Die Zinserhöhungserwartungen könnten wieder Fahrt aufnehmen, ungeachtet der Beteuerungen der Fed, dass die Zeit für Zinserhöhungen noch nicht reif sei"

Helaba-Experte Ralf Umlauf

rei/Reuters