2,44 Millionen Neuanträge Das verzerrende Bild der US-Arbeitslosenstatistik

Menschen demonstrieren vor dem Kapitol des Bundesstaates Oklahoma City gegen die aus ihrer Sicht zu geringe Pandemiearbeitslosenhilfe für Selbstständige (Pandemic Unemployment Assistance, PUA) . Die Zahl der Arbeitslosen in den USA steigt wegen der Corona-Krise weiter an - wenn auch langsamer. In der Woche bis zum 16. Mai haben mehr als 2,4 Millionen Menschen einen Erstantrag auf Arbeitslosenhilfe gestellt.

Menschen demonstrieren vor dem Kapitol des Bundesstaates Oklahoma City gegen die aus ihrer Sicht zu geringe Pandemiearbeitslosenhilfe für Selbstständige (Pandemic Unemployment Assistance, PUA) . Die Zahl der Arbeitslosen in den USA steigt wegen der Corona-Krise weiter an - wenn auch langsamer. In der Woche bis zum 16. Mai haben mehr als 2,4 Millionen Menschen einen Erstantrag auf Arbeitslosenhilfe gestellt.

Foto: Sue Ogrocki/AP/dpa
Die Zahl der US-Amerikaner, die einen Erstantrag auf Arbeitslosenhilfe stellen, steigt langsamer. Ein Grund zur Entwarnung ist das definitiv nicht.

Die Zahl der US-Amerikaner, die einen Erstantrag auf Arbeitslosenhilfe stellen, steigt langsamer. Ein Grund zur Entwarnung ist das definitiv nicht.

Foto: Joe Raedle/Getty Images
Mehr lesen über