Schäuble auf IWF-Tagung Krisenangst - und alle gegen die "schwarze Null"

Die Weltwirtschaft steht angeblich am Abgrund. Nur Deutschland könne den Sturz verhindern, weigert sich aber. Dieser Tenor herrscht auf der Herbsttagung von IWF und Weltbank vor. Finanzminister Wolfgang Schäuble verteidigt den Vorrang für solide Staatsfinanzen - doch ihm laufen die Unterstützer davon.
Unbequeme Position: Finanzminister Schäuble zwischen US-Ökonom Larry Summers (l.) und dem italienischen Kollegen Pier Carlo Padoan

Unbequeme Position: Finanzminister Schäuble zwischen US-Ökonom Larry Summers (l.) und dem italienischen Kollegen Pier Carlo Padoan

Foto: DPA
mit Material von afp