Wolfgang Hirn
Wolfgang Hirn

Kolumne: Der China-Manager Die neue eiserne Seidenstraße

Güterzüge aus China rollen auf der Strecke der alten Seidenstraße nach Duisburg und Hamburg: Die Züge sind schneller als Containerschiffe und billiger als Frachtjumbos. Dass die  Bahn wieder ins Geschäft kommt, hat auch mit Lohnsteigerungen und dem "Malakka-Dilemma" in China zu tun.
Ankuft des "Yuxinou" in Duisburg: Die Ankuft des Güterzuges aus dem chinesischen Chongqing wurde groß gefeiert

Ankuft des "Yuxinou" in Duisburg: Die Ankuft des Güterzuges aus dem chinesischen Chongqing wurde groß gefeiert

Foto: Getty Images
Fans der "neuen Seidenstraße": Duisburgs Oberbürgermeister Soren Link, Sigmar Gabriel, Chinas Staatspräsident Xi Jinping, Hannelore Kraft und Erich Staake, CEO der Duisburger Hafen AG

Fans der "neuen Seidenstraße": Duisburgs Oberbürgermeister Soren Link, Sigmar Gabriel, Chinas Staatspräsident Xi Jinping, Hannelore Kraft und Erich Staake, CEO der Duisburger Hafen AG

Foto: Getty Images