Politikberater Huotari über China und Huawei "Automobil-Außenpolitik kann nicht Deutschlands Zukunft sein"

Chinaexperte Mikko Huotari erklärt, warum die Politik auf deutsche Autokonzerne keine Rücksicht nehmen und beim Ausbau des 5G-Netzes Nein zu Huawei sagen sollte.
Mikko Huotari leitet seit ­Februar das Mercator ­Institute for China Studies (Merics), das als wichtigster China-Think-Tank Europas gilt. Der Politologe wuchs in Freiburg auf und hat dort sowie in Nanjing und Shanghai studiert und promoviert. An der UC San Diego arbeitete er als Gastforscher.

Mikko Huotari leitet seit ­Februar das Mercator ­Institute for China Studies (Merics), das als wichtigster China-Think-Tank Europas gilt. Der Politologe wuchs in Freiburg auf und hat dort sowie in Nanjing und Shanghai studiert und promoviert. An der UC San Diego arbeitete er als Gastforscher.

Foto: Paula Winkler
Weiterlesen mit

Wirtschaft verstehen. Mehr erreichen.

Exklusive Insider-Stories, Trends und Hintergründe.

Ihre Vorteile mit manager magazin+

  • Icon: Check

    Alle Artikel auf manager-magazin.de

    Exklusive Recherchen der Redaktion und das Beste aus „The Economist“

  • Icon: Check

    Das manager magazin lesen

    als App und E-Paper – auf all ihren Geräten

  • Icon: Check

    Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

    Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Plus-Angebot Mockup
Ein Monat für 0,00 €