IWF-Chefin schuldig, aber straffrei Schwarzer Fleck auf Lagardes weißer Weste

Die ehemalige französische Finanzministerin Christine Lagarde hat in der Affäre um den Geschäftsmann Tapie fahrlässig gehandelt, urteilt ein Pariser Gericht. Die IWF-Chefin bleibt straffrei, ihre Glaubwürdigkeit ist aber erschüttert. Ob sie als IWF-Chefin zu halten ist, wird bald der IWF-Exekutivrat entscheiden.
Christine Lagarde: Das Pariser Lagarde entscheidet heute über die Zukunft der IWF-Chefin

Christine Lagarde: Das Pariser Lagarde entscheidet heute über die Zukunft der IWF-Chefin

Foto: Christophe Petit Tesson/ dpa
la/dpa/reuters/afp
Mehr lesen über