EU-China-Gipfel EU-Spitzen optimistisch bei Investitionsschutzabkommen mit China

Nach einem virtuellen Gipfel mit Chinas Staatschef Xi Jinping zeigt die EU-Spitze Hoffnung auf ein Investitionsschutzabkommen. Streit um Hongkong und Uiguren bleibt, in Sachen Klimaschutz macht die EU Druck.
Chinas Präsident Xi Jinping (o. l.) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, EU-Ratspräsident Charles Michel und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in der Videokonferenz am Montag

Chinas Präsident Xi Jinping (o. l.) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, EU-Ratspräsident Charles Michel und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in der Videokonferenz am Montag

Foto: Pang Xinglei / AP
cs/Reuters
Mehr lesen über