Sonntag, 20. Oktober 2019

Warum über Stahl und Erdnussbutter gestritten wird Hier hat der Handel zwischen EU und USA Schieflage

9. Teil: Maschinenbau: In einer Sparte hat auch Amerika einen Vorteil

Siemens-Gasturbine

Einen richtig klaren Handelsüberschuss gegenüber der EU verbuchen die USA nur in einer Sparte der Statistik: Kraftmaschinen, wozu unter anderem Dampfturbinen, aber auch Kolbenverbrennungsmotoren zählen. In diesem Segment überwiegen die Importe von 26,9 Milliarden Euro die Exporte von 15,8 Milliarden auf europäischer Seite deutlich.

Im Licht der Entscheidung von Siemens Börsen-Chart zeigen, deutsche Turbinenwerke zu schließen und zugleich in die Produktion in den USA zu investieren, könnte die Bilanz politisch brisant sein. Allerdings zielt der Konzern mit der Standortwahl neben Schmeicheleinheiten von Trump auf den lokalen Markt, nicht den Export von Turbinen über den Atlantik - jedenfalls nicht, solange dafür in Europa kaum Nachfrage besteht.

Im übrigen Maschinenbau ist die Welt der Exportweltmeister in Ordnung. Einen Exportüberschuss von 6,2 Milliarden Euro für elektrische Maschinen und 22,1 Milliarden Euro für nichtelektrische Maschinen zählte die EU-Kommission 2016. Die 11,1 Milliarden Euro amerikanischer Überschuss bei den Kraftmaschinen fallen also für die Branche insgesamt kaum ins Gewicht.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung