Endspiel für Griechenland Griechenland wird IWF-Rate nicht bezahlen

Von mm-newsdesk
IWF-Chefin Lagarde, Griechenlands Finanzminister Varoufakis: Die Rückzahlung des 1,6 Milliarden Euro Kredits an den IWF bleibt am Dienstag höchstwahrscheinlich aus. Griechenland wäre somit das erste Industrieland, das beim IWF in Zahlungsrückstand gerät.

IWF-Chefin Lagarde, Griechenlands Finanzminister Varoufakis: Die Rückzahlung des 1,6 Milliarden Euro Kredits an den IWF bleibt am Dienstag höchstwahrscheinlich aus. Griechenland wäre somit das erste Industrieland, das beim IWF in Zahlungsrückstand gerät.

Foto: AFP
Jean-Claude Juncker: Der Chef der EU-Kommission fühlt sich von Tsipras verraten. Der griechische Premier sage den Griechen "nicht die ganze Wahrheit", so der Top-Diplomat. Anders gesagt: Die Syriza-Regierung belügt das eigene Volk

Jean-Claude Juncker: Der Chef der EU-Kommission fühlt sich von Tsipras verraten. Der griechische Premier sage den Griechen "nicht die ganze Wahrheit", so der Top-Diplomat. Anders gesagt: Die Syriza-Regierung belügt das eigene Volk

Foto: THIERRY CHARLIER/ AFP
Merkel: "Offen für weitere Gespräche"

Merkel: "Offen für weitere Gespräche"

Foto: REUTERS
Tsipras: Telefonate mit Schulz und Juncker

Tsipras: Telefonate mit Schulz und Juncker

Foto: Petros Giannakouris/ AP/dpa
Börsenbeben: So trifft Griechenland die Märkte
Foto: AP/dpa
Fotostrecke

Börsenbeben: So trifft Griechenland die Märkte

Griechenland-Endspiel: Bankrun, Geuro, Grexit
Foto: REUTERS
Fotostrecke

Griechenland-Endspiel: Bankrun, Geuro, Grexit

Ferienflaute: Touristen meiden Griechenland

Ferienflaute: Touristen meiden Griechenland

Foto: Corbis
Griechenland-Endspiel: Bankrun, Geuro, Grexit
Foto: REUTERS
Fotostrecke

Griechenland-Endspiel: Bankrun, Geuro, Grexit

National Bank in Athen: 60 Euro pro Tag und Person dürfen Griechen abheben. Ausländer bekommen mehr

National Bank in Athen: 60 Euro pro Tag und Person dürfen Griechen abheben. Ausländer bekommen mehr

Foto: Milos Bicanski/ Getty Images
Athener Börse: Der hellenische Handelsplatz und die Banken bleiben am Montag geschlossen

Athener Börse: Der hellenische Handelsplatz und die Banken bleiben am Montag geschlossen

Foto: Milos Bicanski/ Getty Images
Griechenland-Endspiel: Bankrun, Geuro, Grexit
Foto: REUTERS
Fotostrecke

Griechenland-Endspiel: Bankrun, Geuro, Grexit

Abwärts: 300 bis 400 Punkte tiefer taxieren Börsianer den Dax-Start am Montag

Abwärts: 300 bis 400 Punkte tiefer taxieren Börsianer den Dax-Start am Montag

Foto: Fredrik Von Erichsen/ dpa
Taverne in Mykonos: "Achten Sie auf Veränderungen der Situation", warnt das niederländische Außenministerium Urlauber

Taverne in Mykonos: "Achten Sie auf Veränderungen der Situation", warnt das niederländische Außenministerium Urlauber

Foto: Corbis
Griechenland-Endspiel: Bankrun, Geuro, Grexit
Foto: REUTERS
Fotostrecke

Griechenland-Endspiel: Bankrun, Geuro, Grexit

Athen: Abgeordnete im Parlament applaudieren Ministerpräsident Tsipras

Athen: Abgeordnete im Parlament applaudieren Ministerpräsident Tsipras

Foto: AP/dpa
Varoufakis auf seiner Pressekonferenz: "Glaubwürdigkeit Europas dauerhaft beschädigt"

Varoufakis auf seiner Pressekonferenz: "Glaubwürdigkeit Europas dauerhaft beschädigt"

Foto: DPA
Gegenseitige Schuldzuweisungen: Eurogruppen-Chef Dijsselbloem

Gegenseitige Schuldzuweisungen: Eurogruppen-Chef Dijsselbloem

Foto: Olivier Hoslet/ dpa
Erwartet Flexibilität der Geldgeber: Griechenlands Finanzminister Varoufakis

Erwartet Flexibilität der Geldgeber: Griechenlands Finanzminister Varoufakis

Foto: AFP
Bundesfinanzminister Schäuble (M.): "Sind in einer Lage, dass am Dienstag das Hilfsprogramm endet"

Bundesfinanzminister Schäuble (M.): "Sind in einer Lage, dass am Dienstag das Hilfsprogramm endet"

Foto: Julien Warnand/ dpa
Am zentralen Athener Platz von Kolonaki warteten heute Morgen Menschen vor dem Geldautomaten der National Bank of Greece. In anderen Stadtteilen gab es ähnliche Bilder. Einige Geldautomaten waren wegen des Ansturms leer, berichteten Augenzeugen. Experten sehen die Notwendigkeit für Kapitalverkehrskontrollen

Am zentralen Athener Platz von Kolonaki warteten heute Morgen Menschen vor dem Geldautomaten der National Bank of Greece. In anderen Stadtteilen gab es ähnliche Bilder. Einige Geldautomaten waren wegen des Ansturms leer, berichteten Augenzeugen. Experten sehen die Notwendigkeit für Kapitalverkehrskontrollen

Foto: Simela Pantzartzi/ dpa
Tsipras im Fernsehen: "Manche der Institutionen und der Partner haben wohl die Absicht, ein ganzes Volk zu demütigen"

Tsipras im Fernsehen: "Manche der Institutionen und der Partner haben wohl die Absicht, ein ganzes Volk zu demütigen"

Foto: POOL/ REUTERS
Erst gestern trafen sie sich in Brüssel: Heute sprachen Kanzlerin Merkel und Griechenlands Premier Tsipras erneut miteinander

Erst gestern trafen sie sich in Brüssel: Heute sprachen Kanzlerin Merkel und Griechenlands Premier Tsipras erneut miteinander

Foto: Olivier Hoslet/ dpa
Will sein Land in der Euro-Zone halten: Spricht aber von "seltsamen Forderungen" der Gläubiger, die Griechenland nicht erfüllen könne

Will sein Land in der Euro-Zone halten: Spricht aber von "seltsamen Forderungen" der Gläubiger, die Griechenland nicht erfüllen könne

Foto: DPA
Bundeskanzlerin Merkel: "Setzen darauf, dass eine Einigung erreicht werden kann"

Bundeskanzlerin Merkel: "Setzen darauf, dass eine Einigung erreicht werden kann"

Foto: AFP
Zweifelt die Solidität der griechischen Banken an: Bundesbankpräsident Jens Weidmann

Zweifelt die Solidität der griechischen Banken an: Bundesbankpräsident Jens Weidmann

Foto: DPA
Commerzbank-Chef Blessing: "Das Schlechteste wäre ein fauler Kompromiss, der anderen das Signal gibt, ich muss jetzt nichts mehr tun"

Commerzbank-Chef Blessing: "Das Schlechteste wäre ein fauler Kompromiss, der anderen das Signal gibt, ich muss jetzt nichts mehr tun"

Foto: RALPH ORLOWSKI/ REUTERS
Grillo: Der BDI-Präsident fordert "glasklare Abmachungen"

Grillo: Der BDI-Präsident fordert "glasklare Abmachungen"

Foto: Stephanie Pilick/ dpa
Böse Blicke: Griechenlands Premier Alexis Tsipras will den IWF nicht mehr am Tisch haben - und am liebsten nur noch mit den Euro-Partnern über die Schulden verhandeln

Böse Blicke: Griechenlands Premier Alexis Tsipras will den IWF nicht mehr am Tisch haben - und am liebsten nur noch mit den Euro-Partnern über die Schulden verhandeln

Foto: THIERRY CHARLIER/ AFP
Griechenland-Endspiel: Bankrun, Geuro, Grexit
Foto: REUTERS
Fotostrecke

Griechenland-Endspiel: Bankrun, Geuro, Grexit

Griechenland-Endspiel: Bankrun, Geuro, Grexit
Foto: REUTERS
Fotostrecke

Griechenland-Endspiel: Bankrun, Geuro, Grexit

Immer eine warme, freundschaftliche Hand für Griechenlands Premier: EU-Kommissionspräsident Juncker

Immer eine warme, freundschaftliche Hand für Griechenlands Premier: EU-Kommissionspräsident Juncker

Foto: AP
la/rei/ts/soc mit Material von Reuters und dpa-afx