Für Konjunkturprogramm Frankreich versilbert weiteren Staatsbesitz

Die französische Regierung trennt sich von weiteren Staatsanteilen, um Geld für ihr milliardenschweres Investitionsprogramm zu sammeln. Für 900 Millionen wachseln Anteile der Rüstungsfirma Safran den Besitzer.
Safran-Ausstellung in Le Bourget: Künftig hält der Staat nur noch etwas mehr als 22 Prozent

Safran-Ausstellung in Le Bourget: Künftig hält der Staat nur noch etwas mehr als 22 Prozent

Foto: REUTERS
mihec/rtr
Mehr lesen über