Montag, 22. April 2019

Endlich verständlich G20 in Hamburg - alle Fakten über den Klub der Mächtigen

7. Teil: Wie lange dauert der G20-Gipfel?

Der eigentliche Gipfel der Staats- und Regierungschefs dauert nur zwei Tage: Er wird in diesem Jahr am 7. und 8. Juli in Hamburg stattfinden. Die Präsidentschaft dafür hat Deutschland aber schon im Dezember vergangenen Jahres übernommen - und seitdem läuft das Nebenprogramm dieser zwei Tage.

In den ersten Wochen des Jahres haben sich bereits unterschiedliche Arbeitsgruppen getroffen, deren Themen etwa Digitale Wirtschaft, Nachhaltigkeit oder Entwicklung sind. Experten diskutieren dabei über Fachfragen und stoßen konkrete Projekte an.

US-Außenminister Tillerson in Bonn

Noch wichtiger aber sind die Ministertreffen im Vorfeld des Gipfels. Im Januar kamen bereits die Agrarminister zusammen, die Außenminister trafen sich Mitte Februar in Bonn - das Treffen war Anlass für die erste Auslandsreise von Trumps Außenminister Rex Tillerson. Die Finanzminister der G20 sowie die Zentralbankchefs saßen im März in Baden-Baden zusammen. Das Treffen verlief allerdings wenig zufriedenstellend für den Gastgeber Deutschland: Die Amerikaner setzten sich bei der Abschlusserklärung durch, die dann nur noch das vage Bekenntnis erhielt, "den Beitrag von Handel zu unseren Volkswirtschaften zu stärken".

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung