Coronavirus breitet sich weiter aus Sterblichkeitsrate durch Virus bei 2 bis 5 Prozent

Das Coronavirus breitet sich weiter aus und sorgt mittlerweile auch für Todesfälle außerhalb von China. Lesen Sie die wichtigsten Entwicklungen im Newsblog.
Patient in Wuhan: In Wuhan stirbt im Schnitt jeder 20. Infizierte an der Lungenkrankheit, insgesamt ist die Sterblichkeitsrate aber deutlich niedriger

Patient in Wuhan: In Wuhan stirbt im Schnitt jeder 20. Infizierte an der Lungenkrankheit, insgesamt ist die Sterblichkeitsrate aber deutlich niedriger

Foto: Yijiu/XinHua/dpa
Icon: Manager Magazin
Reuters
Macau schließt alle Kasions

Macau schließt alle Kasions

Foto: ROGER DAVIES/ AFP
Arzt betrachtet CT-Bilder: Die Zahl der Todesopfer, die am Coronavius erkrankt sind, steigt.

Arzt betrachtet CT-Bilder: Die Zahl der Todesopfer, die am Coronavius erkrankt sind, steigt.

Foto: Chogo/ dpa
Ärzte und Krankenschwestern protestieren in Hongkong dafür die Grenzen nach Festlandchina zu schließen

Ärzte und Krankenschwestern protestieren in Hongkong dafür die Grenzen nach Festlandchina zu schließen

Foto: Liau Chung-Ren/ dpa
Icon: Manager Magazin
Reuters
Polizisten riegeln die Brücke Jiujiang Yangtze River zur Provinz Hubei ab

Polizisten riegeln die Brücke Jiujiang Yangtze River zur Provinz Hubei ab

Foto: REUTERS
Das Medical Assessment Center am Flughafen in Frankfurt am Main ist bereit, für etwaige Quarantäne-Maßnahmen

Das Medical Assessment Center am Flughafen in Frankfurt am Main ist bereit, für etwaige Quarantäne-Maßnahmen

Foto: YANN SCHREIBER/ AFP
Der Airbus A310 "Kurt Schumacher" startete am Freitag auf dem Flughafen Köln Bonn in Richtung Wuhan

Der Airbus A310 "Kurt Schumacher" startete am Freitag auf dem Flughafen Köln Bonn in Richtung Wuhan

Foto: Oliver Berg/ dpa
Reisende in Peking am Bahnhof

Reisende in Peking am Bahnhof

Foto: Mark Schiefelbein/ AP
Gestrandete Passagiere am Flughafen Rom. Die Regierung hat den Flugverkehr von und nach China gestoppt.

Gestrandete Passagiere am Flughafen Rom. Die Regierung hat den Flugverkehr von und nach China gestoppt.

Foto: TIZIANA FABI/ AFP
In dieser Kaserne müssen die zurückgeholten Deutschen dann für einige Zeit in Quarantäne

In dieser Kaserne müssen die zurückgeholten Deutschen dann für einige Zeit in Quarantäne

Foto: Uwe Anspach/ dpa
GRAFIK Coronavirus Länder / Statista

GRAFIK Coronavirus Länder / Statista

Checkpoint am Jiujiang Yangtze River. Die Brücke in die Provinz Hubei wird von Polizisten abgeriegelt.

Checkpoint am Jiujiang Yangtze River. Die Brücke in die Provinz Hubei wird von Polizisten abgeriegelt.

Foto: REUTERS
Für die Passagiere der "Costa Smeralda" geht die Reise nach 12 Stunden Ausgangssperre am Freitagabend wieder weiter

Für die Passagiere der "Costa Smeralda" geht die Reise nach 12 Stunden Ausgangssperre am Freitagabend wieder weiter

Foto: FILIPPO MONTEFORTE/ AFP
BMW Brilliance: Das deutsch-chinesische Joint Venture hat in Shenyang seine drei Fabriken geschlossen

BMW Brilliance: Das deutsch-chinesische Joint Venture hat in Shenyang seine drei Fabriken geschlossen

"Costa Smeralda" (Bild Archiv): Tausende Passagiere sitzen auf dem Kreuzfahrtschiff fest in Civitavecchia bei Rom und dürfen es nicht verlassen. Es besteht der Verdacht, dass sich Passagiere mit dem Coronavirus angesteckt haben.

"Costa Smeralda" (Bild Archiv): Tausende Passagiere sitzen auf dem Kreuzfahrtschiff fest in Civitavecchia bei Rom und dürfen es nicht verlassen. Es besteht der Verdacht, dass sich Passagiere mit dem Coronavirus angesteckt haben.

Foto: Andrea Warnecke/DPA/TMN
Lufthansa: Nach British Airways stellt auch die deutsche Airline ihre Direktflüge nach China vorerst ein

Lufthansa: Nach British Airways stellt auch die deutsche Airline ihre Direktflüge nach China vorerst ein

Foto: Regis Duvignau / REUTERS
VW Peking: Heimarbeit nach dem Neujahrsfest

VW Peking: Heimarbeit nach dem Neujahrsfest

Foto: Andy Wong/ dpa
Toyota-Werk in China: Der japanische Autobauer stoppt die Produktion

Toyota-Werk in China: Der japanische Autobauer stoppt die Produktion

Foto: © Vincent Du / Reuters/ REUTERS