Coronavirus und die Folgen Bislang 178.800 Infizierte und 8281 Corona-Tote in Deutschland

Abstand: Mittlerweile sind die Kontaktbeschränkungen vielerorts gelockert, dürfen mehr Menschen privat und öffentlich zusammenkommen. In Deutschland besteht Angela Merkel auf die Einhaltung der Abstandsregeln von 1,5 Metern bis zum 5. Juli. In Italien sollen 60.000 Freiwillige nach Lockerung der Ausgangsbestimmungen die Abstandsregeln durchsetzen.

Abstand: Mittlerweile sind die Kontaktbeschränkungen vielerorts gelockert, dürfen mehr Menschen privat und öffentlich zusammenkommen. In Deutschland besteht Angela Merkel auf die Einhaltung der Abstandsregeln von 1,5 Metern bis zum 5. Juli. In Italien sollen 60.000 Freiwillige nach Lockerung der Ausgangsbestimmungen die Abstandsregeln durchsetzen.

Foto: Caroline Seidel/dpa
Joe Biden und Ehefrau Jill Biden

Joe Biden und Ehefrau Jill Biden

Foto: Olivier DOULIERY / AFP
St. Stephens Kathedrale in Wien, Österreich: An der Uni Wien wurde einer 45-jährigen Covid-19-Patientin eine Lunge transplantiert

St. Stephens Kathedrale in Wien, Österreich: An der Uni Wien wurde einer 45-jährigen Covid-19-Patientin eine Lunge transplantiert

Foto: JOE KLAMAR/ AFP
Die Bundesagantur für Arbeit rechnet angesichts von Corona mit einem Milliardendefizit

Die Bundesagantur für Arbeit rechnet angesichts von Corona mit einem Milliardendefizit

Foto: imago images / photothek
Sachsen plant in der nächsten Corona-Schutzverordnung einen Paradigmenwechsel

Sachsen plant in der nächsten Corona-Schutzverordnung einen Paradigmenwechsel

Foto: Robert Michael / dpa
Bahnreisende: Die Fahrgastzahlen stiegen wieder

Bahnreisende: Die Fahrgastzahlen stiegen wieder

Foto: Boris Roessler/dpa
In einem niederländischen Schlachthof in Groenlo unweit der Grenze zu Deutschland haben sich 147 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert

In einem niederländischen Schlachthof in Groenlo unweit der Grenze zu Deutschland haben sich 147 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert

Foto: David Young/dpa
In China zeigen sich erste Erfolge bei der Suche nach einem Impfstoff - weltweit wird an einem Impfstoff gearbeitet

In China zeigen sich erste Erfolge bei der Suche nach einem Impfstoff - weltweit wird an einem Impfstoff gearbeitet

Foto: Sven Hoppe/ dpa
dpa, rtr, afx