Dienstag, 25. Februar 2020

Notenbank will Zinsen senken China verspricht Wirtschaftshilfe wegen Coronavirus

Schutzmasken in Italien: Die Sorge wegen des Coronavirus verunsichert weltweit die Menschen.

Die chinesische Zentralbank will mit verschiedenen geldpolitischen Maßnahmen die Wirtschaft des Landes stützen und vom Virenausbruch betroffene Unternehmen helfen. Die People's Bank of China (PBOC) teilte in mehreren Erklärungen mit, dass sie die Kreditzinsen angemessen senken werde, um damit betroffene Firmen zu unterstützen. Sie kündigte an, verschiedene Instrumente einsetzen zu wollen, um für genügend Liquidität zu sorgen. Nach Einschätzung der Notenbank dürften die Auswirkungen der Epidemie auf die allgemeine Wirtschaft nur vorübergehend sein.

Lesen Sie auch: Was Investoren über das Coronavirus wissen sollten

Das Coronavirus, das in der chinesischen Provinz Hubei erstmals aufgetreten war, breitet sich seit Wochen aus und sorgt weltweit für Verunsicherung. 259 Menschen sind laut einem Bericht des chinesischen Staatsfernsehens bis Ende Januar durch das Coronavirus in der Volksrepublik inzwischen ums Leben gekommen. Die Zahl der in China bestätigten Krankheitsfälle ist demnach auf 11.791 gestiegen. Auch in Deutschland und anderen Ländern ist das Virus bereits aufgetreten.

In Hubei und anderen Teilen Chinas beeinträchtigt die Ausbreitung des Coronavirus das öffentliche Leben, was auch Einfluss auf die Wirtschaft hat. Unternehmen schließen Niederlassungen und Läden, Veranstaltungen werden abgesagt, die öffentliche Logistik kommt beinahe zum Erliegen. Auch die Finanzmärkte sind dadurch unter Druck geraten, asiatische Aktienindizes verloren in den vergangenen Tagen signifikant an Wert. In Europa und den USA stagnieren die Börsen ebenfalls angesichts der Coronavirus-Verunsicherung.

Die Situation erinnert an die Ausbreitung des SARS-Virus im Jahr 2003. Seinerzeit kostete der Ausnahmezustand die chinesische Wirtschaft Schätzungen zufolge 1 bis 2 Prozent des jährlichen Wachstums. Nach einigen Monaten konnte das SARS-Virus jedoch unter Kontrolle gebracht werden und die Lage normalisierte sich wieder.

cr/dpa-afx

© manager magazin 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung