Schuldenstreit Argentinien macht Gläubigern letztes Angebot

Argentinien hat das Umschuldungsangebot an seine Gläubiger aufgebessert. Präsident Alberto Fernandez sprach von einem "letzten Versuch". Kommt es zu keiner Einigung, droht dem Land erneut die Staatspleite.
"Das Maximum, das wir anbieten können": Argentiniens Präsident Alberto Fernández hat im Schuldenstreit den Gläubigern ein letztes Angebot gemacht.

"Das Maximum, das wir anbieten können": Argentiniens Präsident Alberto Fernández hat im Schuldenstreit den Gläubigern ein letztes Angebot gemacht.

Foto: ESTEBAN COLLAZO/ AFP
rei/dpa-afx/Reuters
Mehr lesen über