Präsident Macri verspricht zu sparen IWF stützt Argentinien mit 50-Milliarden-Kredit

Argentinien ist wie andere Schwellenländer vom Verfall seiner Landeswährung betroffen. Die Anleger ziehen Geld ab. Hinzu kommen Dürre und sinkende Agrarexporte, was die Staatsfinanzen zusätzlich belastet. Jetzt vereinbart die Regierung mit dem IWF ein Sicherheitsnetz - geknüpft an Auflagen.
Argentiniens Präsident Mauricio Macri verspricht einen ausgeglichenen Haushalt - für das Jahr 2020 und ohne Einberechnung des Schuldendienstes

Argentiniens Präsident Mauricio Macri verspricht einen ausgeglichenen Haushalt - für das Jahr 2020 und ohne Einberechnung des Schuldendienstes

Foto: DPA
rei/dpa