Aggressive Geldpolitik Billiges Geld erzeugt keine Inflation - sondern Preisblasen am Aktienmarkt

Die Zweifel an der Wirksamkeit der aggressiven Geldpolitik werden immer lauter. Zeitgleich mehren sich die Signale, dass billiges Geld kaum die Realwirtschaft stimuliert, sondern vor allem die Finanzmärkte. Goldman Sachs warnt bereits vor überteuerten Aktien - wie lange kann das noch gutgehen?
Notenpresse: Bis jetzt hat die Geldpolitik nur die Vermögenswerte wie Aktien und Immobilien nach oben gebracht, nicht die allgemeine Inflation. Das Geld kommt nicht in der Realwirtschaft an

Notenpresse: Bis jetzt hat die Geldpolitik nur die Vermögenswerte wie Aktien und Immobilien nach oben gebracht, nicht die allgemeine Inflation. Das Geld kommt nicht in der Realwirtschaft an

Foto: Corbis