Zinssenkung Draghi setzt auf Billiggeld im Kampf gegen Deflation

Das Geld im Euroraum wird so billig wie nie. Mit ihrer Zinssenkung will die EZB das Risiko eines Preisverfalls senken und die Konjunktur stärken. Der Zinsschritt ist gut für Schuldenländer und Aktionäre, aber schlecht für die deutschen Sparer.
Hauptquartier der EZB in Frankfurt: Die Notenbanker haben den Leitzins auf 0,25 Prozent gesenkt - und halten sich weitere Zinssenkungen offen

Hauptquartier der EZB in Frankfurt: Die Notenbanker haben den Leitzins auf 0,25 Prozent gesenkt - und halten sich weitere Zinssenkungen offen

Foto: DANIEL ROLAND/ AFP
la/dpa
Mehr lesen über