Lagebericht IWF zerpflückt Krisenmanagement der Europäer

Grundlegende Werkzeuge fehlen angeblich ebenso wie Impulse für mehr Wachstum: In seinem Lagebericht zur Euro-Zone kritisiert der IWF das Krisenmanagement der Europäer scharf. Die Eurozone befinde sich in einem "unhaltbaren Halbzustand". Von der EZB fordert der Fonds mehr Flexibilität.
Laut IWF fehlen der Euro-Zone die Basiswerkzeuge, um die Schuldenkrise zu bekämpfen

Laut IWF fehlen der Euro-Zone die Basiswerkzeuge, um die Schuldenkrise zu bekämpfen

Foto: Jim Lo Scalzo/ dpa
wed/dpa/rtr
Mehr lesen über