Währungsfonds IWF sieht Euro-Krise als Wachstumsrisiko Nummer eins

Der Internationale Währungsfonds senkt seine globale Konjunkturprognose. In Indien und Brasilien dürfte das Wachstum stark abkühlen, für Euro-Land rechnet der IWF mit einer Rezession - mit Ausnahme Deutschlands. Die Schuldenkrise in Europa ist laut IWF die größte Bedrohung für das Wachstum weltweit.
Arbeiten am Ground Zero: Die USA dürften mit Kanada und Japan in diesem Jahr noch am stärksten wachsen. Für Brasilien, Indien und die meisten Länder der Euro-Zone rechnet der IWF dagegen mit einer starken Abkühlung

Arbeiten am Ground Zero: Die USA dürften mit Kanada und Japan in diesem Jahr noch am stärksten wachsen. Für Brasilien, Indien und die meisten Länder der Euro-Zone rechnet der IWF dagegen mit einer starken Abkühlung

MARK LENNIHAN/ AP
la/dpa-afx
Mehr lesen über