Merkel in Peking China plant keine Euro-Soforthilfe

China plant vorerst keine Milliardenhilfen zur Stabilisierung des Euros. Nach Gesprächen mit Kanzlerin Merkel in Peking demonstrierte der chinesische Regierungschef Wen Jiabao deutliche Zurückhaltung gegenüber einer Beteiligung am Euro-Rettungsschirm EFSF - hielt sie aber erstmals für möglich.
Merkel, Wen in Peking: China hält sich beim Thema Euro-Hilfe zurück

Merkel, Wen in Peking: China hält sich beim Thema Euro-Hilfe zurück

Foto: dapd
la/reuters
Mehr lesen über