Schuldenkrise Die analysierten Faktoren

Für die Studie wurde eine große Zahl von Variablen ausgewertet, die zum Teil Prognosen der EU-Kommission für das Jahr 2012 enthalten:

1. Staatsschuldenquote in Prozent des BIP (Prognose der EU-Kommission für 2012)

2. Entwicklung der Staatsschuldenquote in Prozent des BIP von 2008 bis 2012

3. Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner in Kaufkraftstandards für das Jahr 2012.

4. Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts pro Einwohner in Kaufkraftstandards von 2008 bis 2012

5. Konsumausgaben: prozentualer Anteil der Konsumausgaben am BIP 2012.

6. Entwicklung der Konsumausgaben: Entwicklung der Anteile der Konsumausgabenam BIP zwischen 2008 und 2012.

7. Binnennachfrage: prozentualer Anteil der Binnennachfrage am Bruttoin- landsprodukt 2012.

8. Entwicklung der Binnennachfrage von 2008 bis 2012.

9. Konsumausgaben des Staates in Prozent des BIP für das Jahr 2012.

10. Entwicklung der Konsumausgaben des Staates am BIP in den Jahren von 2008 bis 2012.

11. Bruttoanlageninvestitionen: Anteil am BIP 2012 in Prozent.

12. Entwicklung der Bruttoanlageninvestitionen in den Jahren von 2008 bis 2012.

13. Außenbeitrag: Anteil des Außenbeitrags (Waren und Dienstleistungen) am Bruttoinlandsprodukt für das Jahr 2012.

14. Steuern: prozentualer Anteil der Steuern abzüglich der Gütersubventionen am Bruttoinlandsprodukt 2012.

15. Entwicklung der Steuerquote in den Jahren von 2008 bis 2012.

16. Leistungsbilanz: Anteil am Bruttoinlandsprodukt 2012.

17. Import Halbwaren: Anteil am Gesamtimport 2012.

18. Import Investitionsgüter: Anteil am Gesamtimport 2012.

19. Import Verbrauchsgüter: Anteil am Gesamtimport 2012.

20. Import Verbrauchsgüter zuzüglich Benzin zuzüglich PKW, Anteil am Gesamtimport 2012.

21. Export Halbwaren: Anteil am Gesamtexport 2012.

22. Export Investitionsgüter: Anteil am Gesamtexport 2012.

23. Export Verbrauchsgüter: Anteil am Gesamtexport 2012.

24. Export Verbrauchsgüter zuzüglich Benzin zuzüglich PKW, Anteil am Gesamtexport 2012.

25. Struktur Landwirtschaft: Anteil der landwirtschaftlichen Produktion an der Bruttowertschöpfung 2011.

26. Entwicklung Struktur Landwirtschaft: Veränderung der Struktur Landwirtschaft in den Jahren von 2007 bis 2011.

27. Struktur Industrie (ohne Bau): Anteil der industriellen Produktion (ohne Bau) an der Bruttowertschöpfung 2011.

28. Entwicklung Struktur Industrie (ohne Bau): Veränderung der Struktur Industrie (ohne Bau) in den Jahren von 2007 bis 2011.

29. Struktur Bau: Anteil des Bereichs Bau an der Bruttowertschöpfung 2011 in Prozent.

30. Entwicklung Struktur Bau: Veränderung der Struktur Bau in den Jahren von 2007 bis 2011.

Fotostrecke

Schuldenkrise: Wie robust sind die EU-Staaten?

Foto: Corbis

31. Struktur Handel u.a.: Anteil der Bereiche Handel, Beherbergung und Gaststätten sowie Verkehr an der Bruttowertschöpfung 2011.

32. Entwicklung Struktur Handel u.a.: Veränderung der Struktur Handel u.a. in den Jahren von 2007 bis 2011.

33. Struktur Kreditinstitute u.a.: Anteil der Bereiche Kreditinstitute und Versicherungen (ohne Sozialversicherung) sowie Grundstücks- und Wohnungswesen an der Bruttowertschöpfung 2011.

34. Entwicklung Struktur Kreditinstitute u.a.: Veränderung der Struktur Kreditinstitute u.a. in den Jahren von 2007 bis 2011.

35. Struktur Öffentliche Verwaltung u.a.: Anteil der Bereiche Öffentliche Verwaltung und Dienstleistun- gen sowie Private Haushalte an der Bruttowertschöpfung 2011.

36. Entwicklung Struktur Öffentliche Verwaltung u.a.: Veränderung der Struktur Öffentliche Verwaltung u.a. 2007 bis 2011.

37. Entwicklung Bruttowertschöpfung insgesamt von 2007 bis 2011

38. Entwicklung Bruttowertschöpfung Landwirtschaft und Fischerei von 2007 bis 2011.

39. Entwicklung Bruttowertschöpfung Industrie (ohne Bau) von 2007 bis 2011.

40. Entwicklung Bruttowertschöpfung Bau von 2007 bis 2011.

41. Entwicklung Bruttowertschöpfung Handel u.a.: Veränderung der Bruttowertschöpfung in den Bereichen Handel, Beherbergung und Gaststätten sowie Verkehr in den Jahren von 2007 bis 2011.

42. Entwicklung Bruttowertschöpfung Kreditinstitute u.a.: Veränderung der Bruttowertschöpfung in den Bereichen Kreditinstitute und Versicherungen (ohne Sozialversicherung) sowie Grundstücks- und Wohnungswesen in den Jahren von 2007 bis 2011.

43. Entwicklung Bruttowertschöpfung Öffentliche Verwaltung u.a.: Veränderung der Bruttowertschöpfung in den Bereichen der Öffentlichen Verwaltung und Dienstleistungen sowie Private Haushalte in den Jahren von 2007 bis 2011.

44. Produktivität für das Jahr 2012, gemessen am Bruttoinlandsprodukt je Beschäftigten bzw. Erwerbstätigen (Arbeitnehmer und Selbständige) in Kaufkraftstandards KKS. BIP in KKS bedeutet, Währungsunterschiede und Preis- unterschiede in den Ländern werden herausgerechnet.

45. Entwicklung Produktivität: Veränderung der Produktivität in den Jahren von 2008 bis 2012.

46. Nominale Lohnstückkosten 2012. Diese Variable bezieht die nominalen Arbeitnehmerentgelte je Beschäftigten auf die Produktivität, also das Bruttoinlandsprodukt in Kaufkraftstandards KKS je Beschäftigten.

47. Entwicklung Produktivität: Veränderung der nominalen Lohnstückkosten in den Jahren von 2008 bis 2012.

48. Realer effektiver Wechselkurs für das Jahr 2012 des Landes (oder Währungsgebiets) gegenüber den wichtigsten Konkurrenten auf den internationalen Märkten. Änderungen der Wettbewerbsfähigkeit der Preise und Kosten hängen nicht nur von Wechselkursbewegungen, sondern auch von Kosten- und Preistrends ab.

49. Entwicklung des realen effektiven Wechselkurses von 2008 bis 2012.

50. Arbeitslosenquote 2012.

51. Entwicklung Arbeitslosenquote von 2008 bis 2012.

52. Arbeitslosenquote unter 25-Jährige 2012.

53. Entwicklung Arbeitslosenquote bei den unter 25-Jährigen von 2008 bis 2012.

54. Kapazitätsauslastung der Unternehmen 2011.

55. Entwicklung Kapazitätsauslastung der Unternehmen von 2009 bis 2011.

56. Zinslastquote 2012: Die Zinslastquote wird als prozentualer Anteil der Zinsausgaben des Staates am Bruttoinlandsprodukt berechnet.

57. Entwicklung Zinslastquote 2008 bis 2012.

58. Nationale Sparquote 2012. Die nationale Sparquote wird als prozentualer Anteil der Ersparnisse einer Volkswirtschaft (Staat, Unternehmen, Haushalte) am Bruttoinlandsprodukt berechnet.

59. Entwicklung nationale Sparquote von 2008 bis 2012.

60. Inflation: Die Variable zeigt die Veränderungsrate des Harmonisierten Verbraucherpreis-Index 2012 gegenüber 2011.

61. Entwicklung Inflation von 2008 bis 2012.

Zur Studie: Wie robust sind die EU-Staaten?

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.