Folge der Griechenland-Krise EZB-Mitglied will EU-Rettungsschirm verdoppeln

Griechenlands Krise schickt den Euro auf Talfahrt. Ein niederländisches EZB-Ratsmitglied fordert nun eine Verdopplung des Rettungsfonds für angeschlagene Euro-Staaten auf 1,5 Billionen Euro. Der Zeitruck für Athen wächst derweil immer schneller.
EZB-Ratsmitglied Nout Wellink will den europäischen Rettungsfonds auf 1,5 Billionen Euro ausweiten, wenn sich private Investoren an einem Hilfspaket für Griechenland beteiligen

EZB-Ratsmitglied Nout Wellink will den europäischen Rettungsfonds auf 1,5 Billionen Euro ausweiten, wenn sich private Investoren an einem Hilfspaket für Griechenland beteiligen

Foto: JO YONG-HAK/ REUTERS
wed/dpa/rtr