Internationaler Währungsfonds US-Finanzminister lässt Strauss-Kahn fallen

Nach der Inhaftierung von Dominique Strauss-Kahn wegen des Vorwurfs der versuchten Vergewaltigung distanzieren sich die USA als wichtigstes Geberland von dem Chef des Internationalen Währungsfonds. US-Finanzminister Timothy Geithner forderte eine Interimslösung für den Fonds.
US-Finanzminister Geithner: "Dominique Strauss-Kahn ist offensichtlich nicht in der Lage, den IWF zu leiten"

US-Finanzminister Geithner: "Dominique Strauss-Kahn ist offensichtlich nicht in der Lage, den IWF zu leiten"

Foto: A2800 epa Reynolds/ dpa
Fotostrecke

Nachfolgedebatte: Kandidaten für IWF-Chefposten

Foto: Emmanuel Dunand/ AP
mg/afp/rtr
Mehr lesen über Verwandte Artikel