Debatte um den IWF-Spitzenjob Europa gegen den Rest der Welt

Währungsfonds-Chef Dominique Strauss-Kahn beteuert seine Unschuld, die Nachfolgedebatte ist jedoch angesichts der Vergewaltigungsvorwürfe in vollem Gange. Nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel muss der Posten in europäischer Hand bleiben. Doch die Chinesen könnten etwas dagegen haben.
Kämpft um Amt und Ehre: IWF-Chef Strauss-Kahn

Kämpft um Amt und Ehre: IWF-Chef Strauss-Kahn

Foto: Julio Cortez/ AP
IWF-Chef Strauss-Kahn: Festnahme auf dem Flughafen
Foto: EMMANUEL DUNAND/ AFP
Fotostrecke

IWF-Chef Strauss-Kahn: Festnahme auf dem Flughafen