Henrik Müller
Henrik Müller

Euro-Schuldenkrise Letzter Ausweg Notenpresse

Es geht nicht mehr nur um Griechenland und Portugal. Regierungen und Notenbanken erkaufen sich Zeit und hoffen, der finanzielle Stress möge endlich abklingen. Doch allmählich wird es eng, weil die ausstehenden Summen inzwischen so groß sind, dass sie das ganze System zersetzen können.
Euronoten: Wenn andere Transfermechanismen politisch nicht mehr durchsetzbar wären, müsste die Notenbank den zahlungsunfähigen Staat mit der Notenpresse finanzieren

Euronoten: Wenn andere Transfermechanismen politisch nicht mehr durchsetzbar wären, müsste die Notenbank den zahlungsunfähigen Staat mit der Notenpresse finanzieren

Corbis