Sorge um US-Wirtschaft Bernanke lässt Geldschleusen offen

Die US-Notenbank Fed bleibt ungeachtet der Zinswende in Europa geldpolitisch auf dem Gaspedal und lässt die Zinsen in den USA unverändert. Notenbankchef Ben Bernanke begründete dies in der erste Pressekonferenz der Fed nach einer Zinsentscheidung mit dem wackeligen Aufschwung. Die Wall Street reagiert erfreut.
Bernanke schreibt Geschichte: Der US-Notenbankchef gibt die erste Pressekonferenz der Fed nach einer Zinsentscheidung

Bernanke schreibt Geschichte: Der US-Notenbankchef gibt die erste Pressekonferenz der Fed nach einer Zinsentscheidung

Foto: Susan Walsh/ AP
mg/dpa-afx
Mehr lesen über