Montag, 16. September 2019

Nationaler Volkskongress Chinas Plan und Deutschlands Chancen

Große Bühne: In der Großen Halle des Volkes in Peking werden 3000 Delegierte ab Samstag tagen - und dann den Fünf-Jahres-Plan der Partei verabschieden
Getty Images
Große Bühne: In der Großen Halle des Volkes in Peking werden 3000 Delegierte ab Samstag tagen - und dann den Fünf-Jahres-Plan der Partei verabschieden

3. Teil: Ausbau erneuerbarer Energien - Solarworld gegen Yingli

Vor allem für deutsche Solar- und Windenergiehersteller bieten sich hier große Chancen. Doch auch hier gilt: Die chinesische Konkurrenz - ob Yingli oder Suntech Power - wird immer stärker.

Die erneuerbaren Energien gehören denn auch zu den neun Schlüsselindustrien, die die chinesische Führung in den kommenden Jahren massiv fördern will. Die anderen sind neue Materialien, Informationstechnologie, Biotechnik, Luftfahrt, Marine, Umweltschutz, Produktionstechnik und High-Tech-Dienstleistungen.

Nicht weniger als 4000 Milliarden Yuan, das sind rund 430 Milliarden Euro, sollen in diese Branchen gesteckt werden. Ein Teil davon kommt sicher auch deutschen Maschinenbauern zugute, die kräftig mithelfen, die modernen chinesischen Industrien aufzurüsten.

China wird also in den kommenden fünf Jahren alles daran setzen, die technologische Lücke zwischen sich und dem Westen weiter zu verringern. Und wenn das nicht in dem wünschenswerten Umfang gelingen sollte, gibt es ja den nächsten Fünf-Jahres-Plan, der im März 2015 präsentiert werden wird.

Seite 3 von 3

© manager magazin 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung