Sarkozy in Davos "Der Euro wird niemals abgeschafft"

Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy hat sich auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos für die europäische Gemeinschaftswährung stark gemacht. Frankreich und Deutschland würden niemals zulassen, dass der Euro zerstört werde, so der Staatschef.
Frankreichs Staatschef Sarkozy: "Der Euro buchstabiert Europa"

Frankreichs Staatschef Sarkozy: "Der Euro buchstabiert Europa"

Foto: REUTERS

Davos - "Wir werden dem Euro niemals den Rücken kehren, wir werden den Euro niemals aufgeben", sagte Sarkozy auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos.

"Der Euro buchstabiert Europa", betonte der Staatspräsident. Er könne da auch für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprechen.

Frankreich und Deutschland hätten drei barbarische Kriege hinter sich. "Jetzt ist Europa der stabilste Kontinent der Welt", sagte Sarkozy. "Wir lassen niemals zu, dass der Euro abgeschafft oder zerstört wird." Wer gegen den Euro spekuliere, sollte vorsichtig sein, worin er investiere.

Unterdessen bereitet sich die Polizei vor Ort auf den angekündigten Protest linker Gruppen in Davos vor. Er gehe davon aus, dass die Demonstration friedlich ablaufen würde, sagte Polizeisprecher Thomas Hobi am Donnerstag. Bereits in der vergangenen Woche waren Flugblätter bei einer Demonstration in St. Gallen verteilt worden, auf denen es hieß: "Zerschlagt das Weltwirtschaftsforum".

mg/dpa