Euro-Krise EZB verdoppelt Grundkapital

Die Europäische Zentralbank reagiert auf die zugespitzte Schuldenkrise in der Eurozone. Zum Jahresende erhöht sie ihr Grundkapital von derzeit 5,8 auf 10,8 Milliarden Euro. Aufgebracht wird das Geld von den nationalen Notenbanken, auf die Deutsche Bundesbank entfallen rund eine Milliarde Euro.
EZB in Frankfurt: "Kapitalerhöhung auch langfristig sinnvoll"

EZB in Frankfurt: "Kapitalerhöhung auch langfristig sinnvoll"

Foto: BERND KAMMERER/ AP
la/dpa-afx
Mehr lesen über