US-Wahlkampf Trump ernennt Gouverneur von Indiana zum Vize-Kandidaten

Jetzt ist es offiziell: Der Republikaner Donald Trump macht Mike Pence, den Gouverneur von Indiana, zu seinem Vizepräsidentschaftskandidaten.
Pence (l.) und Trump

Pence (l.) und Trump

Foto: JOHN SOMMERS II/ REUTERS

Donald Trump gab seine Entscheidung per Twitter bekannt: Mike Pence, der Gouverneur des US-Staats Indiana, soll sein Stellvertreter werden, wenn er Präsident wird.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

US-Medien hatten bereits am Donnerstag darüber berichtet, dass sich Trump für Pence  entschieden habe.

Pence ist sehr beliebt bei Evangelikalen und Sozialkonservativen. Seine Nominierung ist auch ein Signal an den rechten Block der Republikaner. Pence ist ein Republikaner eher klassischer Prägung und ein sehr entschiedener Gegner gleichgeschlechtlicher Ehen.

Trump hatte die für Freitag angesetzte Verkündung zunächst abgesagt . Er begründete das mit dem Anschlag in Nizza. Am Samstag soll es eine Pressekonferenz geben.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.