Schäuble über Griechenland-Hilfen "Am 28. Februar, 24.00 Uhr, is over"

Im Schulden-Showdown ist Griechenland am Zug: Die Regierung in Athen muss sich rasch entscheiden, ob sie überhaupt Hilfen will, so Wolfgang Schäuble. Griechenlands Premier Tsipras dagegen fühlt sich behandelt wie der Vertreter einer "Kolonie".
Finanzminister Schäuble: "Dann wird eine schwierige Situation entstehen"

Finanzminister Schäuble: "Dann wird eine schwierige Situation entstehen"

Foto: FRANCOIS LENOIR/ REUTERS