Tagung der US-Notenbank Die Geldschwemme vermindern - traut sich die Fed?

Trotz Konjunkturboom und steigender Inflationsraten pumpt die Fed derzeit rund 120 Milliarden Dollar pro Monat in den Markt. Nun diskutieren die US-Notenbanker über den richtigen Zeitpunkt, auf die Bremse zu treten. Kritiker fürchten, dass die Fed zu spät kommt.
Geldschwemme: Die US-Notenbank hält die stark anziehenden Inflationsraten für ein "vorübergehendes Phänomen" - und drückt weitere Milliarden in den Markt

Geldschwemme: Die US-Notenbank hält die stark anziehenden Inflationsraten für ein "vorübergehendes Phänomen" - und drückt weitere Milliarden in den Markt

Foto: Arno Burgi/ picture alliance / dpa
- von Howard Schneider und Reinhard Becker, Reuters