Die romantische Rhetorik der Energiewende Bitte nicht mit Argumenten stören!

Die Energiewende scheint in einer Krise zu stecken. Unsere Gastkommentare zu diesem Thema haben zu einer lebhaften Diskussion geführt. In seinem neuen Beitrag kritisiert der Direktor des Energiewirtschaftlichen Instituts (EWI) die Rhetorik des Jahrhundertprojekts.
Von Marc Oliver Bettzüge
Irgendwie sollte das mit der Energiewende so funktionieren wie bei der Saarschleife - das romantische Herz freut sich und der Strom fließt trotzdem.

Irgendwie sollte das mit der Energiewende so funktionieren wie bei der Saarschleife - das romantische Herz freut sich und der Strom fließt trotzdem.

Foto: Werner_Baum/ picture-alliance / dpa
Marc Oliver Bettzüge
Foto: Joachim Rieger