Krisenkommunikation im Bahnstreik Kutschen, Säufer, Trillerpfeifen

Von Tom Buschardt
Von Tom Buschardt
Im Arbeitskampf zwischen Bahn und Lokführer-Gewerkschaft bedienen sich beide Seiten der Medien und fester Rollenerwartungen. Die Wortwahl der Auseinandersetzung lässt dabei Rückschlüsse auf Taktik und Emotionen zu.
Handschlag zwischen Bahn-Chef Rüdiger Grube und GDL-Vorsitzendem Claus Weselsky vor zwei Jahren. Inzwischen mag der eine den Namen des anderen nicht in den Mund nehmen. Und der andere vermutet sein Gegenüber in einer Badewanne voller Champagner.

Handschlag zwischen Bahn-Chef Rüdiger Grube und GDL-Vorsitzendem Claus Weselsky vor zwei Jahren. Inzwischen mag der eine den Namen des anderen nicht in den Mund nehmen. Und der andere vermutet sein Gegenüber in einer Badewanne voller Champagner.

Foto: DPA