Rubel- und Ölpreisschwäche Russland erwartet Rezession - Kapitalflucht nimmt zu

Das russische Wirtschaftsministerium hat die Wachstumsprognose für das erste Quartal 2015 gesenkt: Nach ursprünglich plus 1,2 Prozent rechnet Moskau nun mit einem Minus. Die Kapitalabflüsse sollen kräftig zunehmen.
Wechselstuben: Moskau erwartet 2015 einen Kapitalabfluss von 90 Milliarden Dollar - fast doppelt so viel wie bislang angenommen

Wechselstuben: Moskau erwartet 2015 einen Kapitalabfluss von 90 Milliarden Dollar - fast doppelt so viel wie bislang angenommen

Foto: MAXIM SHEMETOV/ REUTERS
Energiebranche: Die Folgen des Ölpreis-Sturzes
Foto: GEORGE OSODI/ ASSOCIATED PRESS
Fotostrecke

Energiebranche: Die Folgen des Ölpreis-Sturzes

ts/dpa