Müllers Memo Money for nothing

Deflationsangst, Abschwungsorgen, Politzoff - der Druck auf die Europäische Zentralbank wächst, noch mehr Geld in die Märkte zu pumpen. Nützen würde das wenig, wie die Erfahrungen anderer Länder zeigen.
Billiges Geld: Die kurzfristigen Zinsen bleiben bei unter 1 Prozent

Billiges Geld: Die kurzfristigen Zinsen bleiben bei unter 1 Prozent

Foto: Corbis
Der mm-Konjunkturindikator: 3,0 Prozent für 2016
Foto: manager magazin online
Fotostrecke

Der mm-Konjunkturindikator: 3,0 Prozent für 2016

Mehr lesen über