Mittwoch, 29. Januar 2020

2,77 Millionen ohne Job Arbeitslosenzahl in Deutschland steigt moderat

Die Arbeitslosenquote in Deutschland stieg im Januar um 0,5 Prozentpunkte auf 6,3 Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist am Jahresanfang nicht so stark gestiegen wie üblich. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) registrierte im Januar 2,777 Millionen Arbeitslose. Das seien 209.000 mehr gewesen als im Dezember, aber 143.000 weniger als vor einem Jahr, teilte die Behörde am Dienstag mit.

Die Arbeitslosenquote stieg um 0,5 Prozentpunkte auf 6,3 Prozent. Der Arbeitsmarkt sei gut in das neue Jahr gestartet, sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. In den vergangenen Jahren war die Arbeitslosenzahl im Januar im Durchschnitt um rund 256.000 gestiegen. Die Winterdelle im Arbeitsmarkt wird dann durch Entlassungen nach dem Weihnachtsgeschäft verstärkt.

Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen ging die Arbeitslosigkeit deutlich zurück um 26.000 im Vergleich zum Vormonat. Banken-Volkswirte hatten saisonbereinigt eine Abnahme um 5000 Erwerbslose erwartet.

Reuters

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung