Montag, 20. Mai 2019

Aufschwung DIHK plädiert für Lohnplus

DIHK-Chef Driftmann: "Augenmaß nicht verlieren"

Nicht nur Gewerkschafter und Politiker sprechen sich derzeit für Lohnerhöhungen aus, sondern auch Interessenvertreter der Wirtschaft. Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, fordert steigende Löhne - und steht damit nicht allein.

Bremen - Auch die Wirtschaft spricht sich angesichts des Wirtschaftsaufschwungs für höhere Löhne aus. "Im Schnitt muss es wieder mehr geben", sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, "Weser-Kurier" (Donnerstagsausgabe).

Er warnte zugleich aber davor, die Lohnforderungen zu überreizen. "Man darf das Augenmaß nicht verlieren", sagte Driftmann. Ansonsten seien "negative Auswirkung durch ausbleibende Investitionen" zu befürchten.

Driftmann hob zudem hervor, viele Unternehmen, die von Mitarbeitern in der Krise Verzicht verlangt hätten und bei denen es jetzt wieder gut laufe, hätten mittlerweile Lohnerhöhungen vorgezogen. Dazu gehören etwa der Autozulieferer Bosch, Technologiekonzern Siemens sowie die Autobauer Audi und Porsche.

Bereits Ende September hat die IG Metall für das Tarifgebiet Nordwestdeutschland eine Lohnerhöhung um 3,6 Prozent durchgesetzt. Der Lohnabschluss gilt als Vorbild für Verhandlungen in anderen Branchen, auch wenn der Aufschwung in der metallverarbeitenden Industrie derzeit besonders deutlich ausfällt.

Mittelstandspräsident Mario Ohoven will die Arbeitnehmer am aktuellen Wirtschaftsboom mit einem steuer- und abgabenfreien Sonderbonus zum Weihnachtsfest beteiligen. "Viele Branchen haben in diesem Jahr vom XXL-Aufschwung profitiert und können sich eine zusätzliche Weihnachtsgratifikation leisten", sagte Ohoven der "Bild"-Zeitung. Allerdings sei es Sache der jeweiligen Firmenchefs zu entscheiden, ob eine solche Zulage für ihr Unternehmen machbar sei.

Der Mittelstandspräsident zahlt der Zeitung zufolge in seinem Unternehmen den Mitarbeitern Weihnachtsgeld plus Bonus für besonders erfolgreiche Angestellte. Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hatte kürzlich beim Deutschen Arbeitgebertag erklärt, die Arbeitnehmer sollten am Aufschwung über Lohnerhöhungen profitieren.

mak/afp/reuters

© manager magazin 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung