Scholz weist Vorwürfe im Cum-ex-Skandal zurück Kanzlerkandidat mit Erinnerungslücken

Bundesfinanzminister Olaf Scholz bestreitet, Einfluss auf die steuerliche Behandlung der in den "Cum-ex"-Skandal verwickelten Warburg Bank genommen zu haben. An die entscheidenden Treffen mit den Bankern erinnert er sich allerdings nicht.
An alter Wirkungsstätte: SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz im Hamburger Rathaus

An alter Wirkungsstätte: SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz im Hamburger Rathaus

Foto: CHRIS EMIL JANSSEN / POOL / EPA
Die entscheidenden sechs Wochen im Kurzüberblick
la/dpa