Historische BGH-Entscheidung Cum-ex ist strafbare Steuerhinterziehung

Milliarden erbeuteten findige Investoren über Jahre mit Cum-ex-Geschäften, bei denen sie sich Steuern erstatten ließen, die niemals gezahlt wurden. Nun hat der Bundesgerichtshof bestätigt: Das war Steuerhinterziehung. Die beteiligte Warburg-Bank hält sich trotzdem weiter für den Sündenbock.
Bundesgerichtshof in Karlsruhe

Bundesgerichtshof in Karlsruhe

Foto: Uli Deck / dpa
Foto: manager magazin
Die Cum-ex-Geschäfte der Warburg-Bank
Die Warburg-Affäre in Hamburg
oho/rtr/dpa/afp