Beitrittsverhandlungen könnten kippen Merkel warnt: Ein Land mit Todesstrafe kann nicht Mitglied der Europäischen Union sein

Nach dem Putschversuch in der Türkei greift Präsident Erdogan brutal durch. Er erwägt auch die Einführung der Todesstrafe. Sollte die EU mit der der Türkei die Beitrittsverhandlungen fortsetzen? Viele Politiker der Union sehen dafür keinen Grund.
Sollte die EU mit einem Staat, dessen rechtsstaatliche Basis zusehends schwindet, wo es keine Pressefreiheit gibt, Säuberungen tausende Richter und Staatsanwälte vor die Tür oder schlimmstenfalls in Folterhaft befördert - sollte die EU mit so einem Staat noch Beitrittsverhandlungen führen? Viele Politiker in Deutschland und der EU haben da Zweifel

Sollte die EU mit einem Staat, dessen rechtsstaatliche Basis zusehends schwindet, wo es keine Pressefreiheit gibt, Säuberungen tausende Richter und Staatsanwälte vor die Tür oder schlimmstenfalls in Folterhaft befördert - sollte die EU mit so einem Staat noch Beitrittsverhandlungen führen? Viele Politiker in Deutschland und der EU haben da Zweifel

Foto: Matthias Schrader/ picture alliance / dpa
Icon: Manager Magazin
SPIEGEL ONLINE