Nizza-Anschlag Frau rettet Baby im Chaos - Familie vereint

Weltweites Gedenken an die Opfer des Anschlags von Nizza: So wie hier vor der französischen Botschaft in Rom

Weltweites Gedenken an die Opfer des Anschlags von Nizza: So wie hier vor der französischen Botschaft in Rom

Foto: TIZIANA FABI/ AFP

Ein Elternpaar, das in der Panik beim Anschlag von Nizza den Kinderwagen mit seinem Baby verloren hatte, ist dank einer im Internet verbreiteten Suchmeldung wieder mit seinem acht Monate alten Sohn vereint.

"Kleiner Junge im Gedränge verloren", "blauer Kinderwagen", "gebt diese Information weiter" schrieb eine Bekannte der Eltern am Donnerstagabend auf ihrer Facebook-Seite und veröffentlichte dazu ein Foto des Säuglings.

Der Aufruf führte rasch zum Erfolg, wie eine Freundin der Familie am Freitag der Nachrichtenagentur AFP sagte. Eine junge Frau hatte den Kleinen im Anschlagschaos entdeckt und mit zu sich nach Hause genommen.

Anschließend ging sie ins Internet, fand auf Facebook rasch das Foto des Jungen und nahm Kontakt zu den Eltern auf. "Gefunden!" verkündete ein Familienmitglied schließlich erleichert im Internet und dankte allen, die bei der Suche geholfen hatten.

afp
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.