Mittwoch, 23. Oktober 2019

Europas Zeitalter der Populisten F*** the facts, enjoy the ride!

Nigel Farage, Chef der UKIP, nachdem das Ergebnis des EU-Referendums feststand: Brexit.

3. Teil: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche

MONTAG

Berlin - Des Euros Kern - Krisensitzung: Merkel trifft sich mit den Kollegen Hollande (Frankreich) und Renzi (Italien), um die Post-Brexit-Strategie zu besprechen. Alle drei stehen zu Hause unter Druck durch populistische Herausforderer - die eine weniger, die anderen mehr (durch Front National und Fünf Sterne).

DIENSTAG

Brüssel - Niemand hat die Absicht eine Mauer… - Der EU-Gipfel berät, wie es nach dem Brexit-Referendum weitergehen soll. Schnell raus mit den Briten - oder ein Softausstieg auf Raten? Rasche weitere Vertiefung der EU - oder Verflachung der Strukturen? Wieder mal kommt es vor allem auf die deutsche Kanzlerin an.

Wiesbaden - Zuschlag - Dritte Runde der Tarifverhandlungen für Bankbeschäftigten in Deutschland.

Sintra - Technokraten im Krisenmodus - Die EZB lädt zur Notenbankerkonferenz. In Zeiten von Negativzinsen und Brexit-Turbulenzen sind es wieder mal die Notenbanken, die die Märkte irgendwie am Laufen halten müssen. Achten Sie auf die Rede von EZB-Chef Draghi.

MITTWOCH

Brüssel - … zu errichten - Abschluss des EU-Gipfels. Prognose: Diverse weitere Krisentreffen werden sich in naher Zukunft anschließen.

Hannover - Grüner wird's noch - In Zeiten von Glyphosat-Fragen und Milchpreis-Baisse treffen sich die Agrarier zum Deutschen Bauerntag 2016.

Wiesbaden - Ein bisschen Inflation - Das Statistische Bundesamt verkündet die Preissteigerungsrate im Juni.

Nürnberg - Sommerschlussverkauf - Neue Zahlen zum deutschen Konsumklima.

DONNERSTAG

Nürnberg - Jobs, Jobs, Jobs - Die Bundesagentur für Arbeit gibt die Arbeitsmarktzahlen für Juni bekannt. Angesichts von rund einer Million unbesetzten Stellen stellt sich immer drängender die Frage, warum Milliarden Arbeitsstunden in Deutschland ungenutzt bleiben. Siehe meine Kolumne im neuen manager magazin HIER BITTE EINEN LINK https://heft.manager-magazin.de//digital/#MM/2016/7/145492722

Luxemburg - Warten auf den Preisschub - Die EZB müht sich mit allen Mitteln, die Inflation in Gang zu bringen. Eurostat schaut, ob es im Juni geklappt hat.

Deutschland - Nach Raab - Hauptversammlung von ProSiebenSat.1, die erste nach dem Abgang des vormaligen Quotenbringers Stefan Raab.

Athen - Schulterschluss nach dem Brexit - Wirtschaftsminister Gabriel in Athen. Die Griechen sind die unzufriedensten EU-Bürger.

Manila - Starker Mann, was nun? - Amtsantritt des neuen philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte, eines bekennenden Populisten mit Rüpelmanieren.

FREITAG

Brüssel/Bratislava - Fico, übernehmen Sie! - Die Slowakei übernimmt von den Niederlanden die EU-Ratspräsidentschaft.

Peking - Konjunktur süßsauer - Chinas Statistikamt veröffentlicht neue Zahlen zur Stimmung bei den Einkaufsmanagern.

SAMSTAG

Canberra - Kurs Britannia? - Die britischen Brexit-Befürworter setzen nach deM EU-Austritt auf die alten Commonwealth-Partner. Der wichtigste unter ihnen, Australien, wählt ein neues Parlament.

Berlin - Schaulaufen - Die SPD bereitet sich auf den Wahlkampf 2017 vor - mit einer Regionalkonferenz zum Thema Europa. Unter anderen dabei: Gabriel, Maas, Schulz.

Seite 3 von 3

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung