Leitzins bleibt bei Null EZB: Rezession in Euro-Zone weniger stark als befürchtet

Die Europäische Zentralbank lässt den Leitzins in der Eurozone wie erwartet bei 0,0 Prozent. Auch das Anleihen-Notkaufprogramm (PEPP) bleibt unverändert. Die Corona-Krise wird der Wirtschaft in der Euro-Zone laut EZB weniger stark zusetzen als befürchtet. Sorgen bereitet unterdessen der Höhenflug des Euro.
Christine Lagarde: Die EZB-Chefin sieht eine "starke Erholung" in der Euro-Zone. Die Wirtschaft werde 2020 wohl nur um 8 Prozent einbrechen

Christine Lagarde: Die EZB-Chefin sieht eine "starke Erholung" in der Euro-Zone. Die Wirtschaft werde 2020 wohl nur um 8 Prozent einbrechen

Foto: ANDREW CABALLERO-REYNOLDS / AFP
la/dpa
Mehr lesen über