Samstag, 22. Februar 2020

Wer wichtig werden wird Auf diese Investoren sollten Sie 2020 achten

2. Teil: Lloyds Fonds - Achim Plate

Achim Plate: Steuert ab Januar Lloyds Fonds

Auch ein Investorentrio aus dem Norden dürfte im kommenden Jahr Interesse auf sich ziehen, bei Lloyd Fonds aus Hamburg. Seit Anfang 2018 haben neue Eigentümer den ehemaligen Schiffsfonds-Verkäufer umgebaut zu einem Vermögensverwalter für Privatanleger und Profis.

Mastermind und ab dem 1. Januar 2020 auch Vorstandschef des börsennotierten Unternehmens ist Achim Plate. Das Ziel: Sieben Milliarden Euro Kundengeld einsammeln, und das bis 2023. Dann wären die Hamburger einer der größten unabhängigen Vermögensverwalter des Landes.

Markus Wedel. Chef des Mischfonds WCH Discovery

Der neue Lloyd-Fonds-Chef ist ein Seriengründer: Ab 1990 hatte er den Callcenter-Betreiber D+S Europe aufgebaut, an die Börse gebracht und 2008 mit einer Marktkapitalisierung von 300 Millionen Euro an die Beteiligungsgesellschaft Apax verkauft. Danach war er Mitgründer der Fondsgesellschaft SPSW Capital, die jetzt von Lloyd Fonds übernommen wird.

SPSW Capital ist besonders durch ihren Mischfonds WCH Discovery bekannt, den Markus Wedel von Buxtehude aus führt: Er gehört auf Fünfjahressicht mit 6,7 Prozent Rendite pro Jahr zu den besten vier Fonds seiner Vergleichskategorie beim Analysehaus Morningstar.

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung