Premierministerin kämpft um Brexit Theresa May übersteht Misstrauensvotum knapp

Nach der krachenden Niederlage für ihren Brexit-Vertrag am Dienstag hat Premierministerin Theresa May das Misstrauensvotum im Unterhaus am Mittwochabend knapp überstanden. Lesen Sie zum politischen Erdbeben auf der Insel die wichtigsten Entwicklungen und wichtigsten Reaktionen aus Politik und Wirtschaft im Brexit-Newsblog.
Labour-Chef Jeremy Corbyn: Sein Misstrauensvotum gegen Theresa May scheiterte.

Labour-Chef Jeremy Corbyn: Sein Misstrauensvotum gegen Theresa May scheiterte.

Foto: DANIEL LEAL-OLIVAS/ AFP
Die Schlacht um einen Austritt Großbritanniens ist noch nicht geschlagen.

Die Schlacht um einen Austritt Großbritanniens ist noch nicht geschlagen.

Foto: REUTERS
"Ich bereue nichts": Ex-Premier David Cameron

"Ich bereue nichts": Ex-Premier David Cameron

Foto: BBC
Bitte, bitte ... macht euren Job: Carolyn Fairbairn, Präsidentin des britischen Industrie- und Unternehmerverbands, richtet einen deutlichen Appell an die britischen Parlamentarier

Bitte, bitte ... macht euren Job: Carolyn Fairbairn, Präsidentin des britischen Industrie- und Unternehmerverbands, richtet einen deutlichen Appell an die britischen Parlamentarier

Foto: AFP
"Wir müssen zu einem Deal kommen": Alok Sharma, Arbeitsminister in der Regierung von Theresa May

"Wir müssen zu einem Deal kommen": Alok Sharma, Arbeitsminister in der Regierung von Theresa May

Foto: AFP
Icon: Manager Magazin
SPIEGEL ONLINE
Mehr lesen über