Streit um Brexit-Abkommen Mays Regierung zerfällt, Brexit-Fans lassen Pfund stürzen

Einen Tag nach der Zustimmung des britischen Kabinetts zum EU-Ausstiegsvertrag gerät Premierministerin Theresa May unter Druck. Zwei Minister haben bereits ihre Rücktritte erklärt. Ein Konservativer will ein Misstrauensvotum gegen May anstrengen. Die britische Regierung wankt. Lesen Sie hier alle Entwicklungen im Überblick.
Jacob Rees-Mogg: Der Herr mit dem strengen Scheitel will ein Misstrauensvotum gegen Theresa May beantragen. Doch ob sich die Mehrheit der 315 Tory-Abgeordneten tatsächlich gegen May ausspricht, ist ungewiss

Jacob Rees-Mogg: Der Herr mit dem strengen Scheitel will ein Misstrauensvotum gegen Theresa May beantragen. Doch ob sich die Mehrheit der 315 Tory-Abgeordneten tatsächlich gegen May ausspricht, ist ungewiss

Foto: AFP PHOTO / PRU
Brexit: Theresa Mays Problem-Minister
Foto: Matt Dunham/ AP
Fotostrecke

Brexit: Theresa Mays Problem-Minister

Brexit-Abkommen: "Mathematisch unmöglich, dieses Abkommen durch das Unterhaus zu bekommen"

Brexit-Abkommen: "Mathematisch unmöglich, dieses Abkommen durch das Unterhaus zu bekommen"

Foto: AFP
Theresa May: Am Vorabend verkündete die Regierungschefin noch die Zustimmung des Kabinetts. Nun droht ihre Regierung zu zerfallen. Ob das Abkommen eine Mehrheit im Parlament bekommt, ist höchst ungewiss

Theresa May: Am Vorabend verkündete die Regierungschefin noch die Zustimmung des Kabinetts. Nun droht ihre Regierung zu zerfallen. Ob das Abkommen eine Mehrheit im Parlament bekommt, ist höchst ungewiss

Foto: picture alliance/dpa
Esther McVey, Ministerin für Arbeit und Rente, verlässt ebenfalls das britische Kabinett

Esther McVey, Ministerin für Arbeit und Rente, verlässt ebenfalls das britische Kabinett

Foto: DPA
Icon: Manager Magazin
Reuters
mg/dpa-afx, afp