Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen Verfassungsgericht segnet Corona-Maßnahmen ab

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden: Der Bund durfte in der dritten Pandemie-Welle im Frühjahr über die sogenannte Corona-Notbremse Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen verhängen. Geklagt hatten dagegen unter anderem Abgeordnete der FDP.
Abstand halten: Die Kontaktbeschränkungen der Bundesregierung waren laut Verfassungsgericht rechtens

Abstand halten: Die Kontaktbeschränkungen der Bundesregierung waren laut Verfassungsgericht rechtens

Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa
cr/dpa-afx/Reuters